Close
Book Your Reservation

HANNOVER VITAL – DAS GESUNDHEITSZENTRUM

Telefon 0511 84870890

Osteopathie

Was ist Osteopathie?

Der amerikanische Arzt Andrew Taylor Still (1828 1917) begründete vor über 120 Jahren die Osteopathie. Die osteopathische Medizin dient vorwiegend der Erkennung und Behandlung von Funktionsstörungen. Diagnose und Therapie erfolgen mit spezifischen osteopathischen Techniken, die mit den Händen ausgeführt werden.

Osteopathie aktiviert die Selbstheilungskräfte unseres Körpers

Das osteopathische Konzept beruht auf den folgenden Grundlagen:

– Der menschliche Körper ist eine Einheit.

– Es gibt eine wechselseitige Verbindung zwischen Struktur und Funktion.

– Behandlungsziel ist es, die Selbstheilungskräfte des Patienten in dem betroffenen Gewebe freizusetzen.

 

Wann hilft mir das?

Der Osteopath kann Ihnen bei zahlreichen Beschwerden und Krankheiten helfen.
Soweit erforderlich, arbeitet er selbstverständlich mit Ärzten und Therapeuten zusammen und verwendet auch andere diagnostische und therapeutische Methoden.

Osteopathie kann grundsätzlich bei allen Funktionsstörungen des Körpers angewandt werden. Selbst wenn diese schon längere Zeit bestehen. Altersbeschränkungen gibt es dabei nicht.

Therapiefähig sind unter anderem vielfältige, auch chronische Verspannungen und Verletzungen des Skelettes und der dazugehörigen Muskeln und Bänder wie Bandscheibenvorfall, Hexenschuß, Folgen von Unfallverletzungen und Kiefergelenksprobleme; gegebenenfalls aber auch Tinnitus, sowie Verdauungsprobleme, Inkontinenz und prämenstruelle Beschwerden.

Ein notwendiger Arztbesuch kann durch diese Therapie jedoch nicht ersetzt werden.